Hasebikes

logo hasebikesMarec Hase, Daniel Düsentrieb der Liegeradszene?

1989
Mit 17, gewinnt Marec Hase bei »Jugend forscht« einen 1. Platz mit der Konstruktion eines Tandemdreirads.
1994
Gründung der Firma in Bochum. Im Hinterhof baut Marec mit seinem Mitarbeiter Igor Pawiltchenko die ersten Kleinserien eines vollgefederten Liegedreirads und eines Stufentandems. Es folgt das Liegedreirad Lepus und, schon damals, Anpassungen für den Reha-Bereich.
1998
produzieren 5 Mitarbeiter Spezialräder, die europaweit und ab 1999 auch in die USA verkauft werden.
2001
Umzug nach Waltrop ins Zechengelände, eine wunderschöne Halle aus der Jahrhundertwende, die Firma Efbe Prüftechnik zieht mit ein.
2002
kommt der Kindertrailer Trets.
2003
wird unter Mithilfe vieler Kunden ein Weltrekord aufgestellt: 62 Kettwiesel werden zur längsten Fahrradschlange der Welt verkuppelt (Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde).
2004
Die exclusive Titan/Raceserie entsteht 2004. Im 10. Jahr beschäftigt Marec 16 Mitarbeiter, eine DVD zeigt in 9 Filmen, welche Faszination die Hasebikes auslösen.
2007
liefert Hasebikes in 21 Länder weltweit (30 Mitarbeiter, davon 7 Azubis).
2008
Bau einer neuen Produktionshalle auf dem Gelände der Zeche Waltrop.
2011
Der letzte Höhepunkt in einer langen Reihe:
2011 wird der Klassiker 'Kettwiesel' durch Entwicklung einer regenschirmartigen, abnehmbaren Verkleidung zum 'KLIMAX', einem modernen, umweltfreundlichen Allwetter-Leichtfahrzeug mit E-Unterstützung für den modernen Nahverkehr.
2012
folgt das KLIMAX 5K: es fährt bis 45km/h mit E-Unterstützung.

Hier geht's direkt auf die Seite hasebikes.com